PLATYS.NET

Meine Erfahrungen mit Xiphophorus-Zuchtformen

Xiphophorus Zucht

Xipho Info

Home » Themenbereiche
 

Ramschzucht

Einfach gesagt hat man kein direktes Ziel sondern nur Freude am Fisch.

Wenn man wirklich als Züchter-nicht nur als "Vermehrer"- tätig sein will, ist dies nicht der richtige Weg.

Ramschzucht betreibt man automatisch wenn man ein Gesellschaftsbecken hat zu dem z.B. auch eine Platygruppe gehört.

Es ist möglich, dass dabei wirklich wunderschöne, neue Tiere entstehen. Völlig ungewollt aber schön. Leider sind diese Tiere meist nicht erbfest.
Will man also mit diesen Zufallstieren gezielt weiterzüchten ist das Ergebnis meist alles andere, nur nicht das, was man erhofft hat. Mit etwas Kenntnis der Vererbung und Auslese kann man dem Ursprungstier nahe kommen.

Wer nur rote Platys ohne Muster mag, hat mit einer Ramschzucht erstmal keine Probleme. Irgendwann treten aber zwangsläufig Schäden auf. Die schöne kräftige rote Farbe verblasst mit jeder Generation.
Es kommt eben darauf an was man selbst möchte. Zucht mit mehreren kleineren Becken oder ein größeres Aquarium in dem unter anderem auch Platys zu Hause sind.

Publiziert am: Dienstag, 08. Mai 2007 (5609 mal gelesen)
Copyright © by Meine Erfahrungen mit Xiphophorus-Zuchtformen

Druckbare Version

[ Zurück ]